ARTS MANAGEMENT  I  CULTURAL COMMUNICATIONS  I  SCIENTIFIC RESEARCH
KUNSTMANAGEMENT  I  KULTURVERMITTLUNG  I  WISSENSCHAFTLICHE FORSCHUNG

GESTIONE D‘ARTE  I  COMMUNICAZIONE CULTURALE  I  RICERCA SCIENTIFICA

 

KULTURVERMITTLUNG: KUNSTFÜHRUNGEN, - REFERATE UND - REISEN

Das Forschungsprojekt über die Dekorationsmalerei um 1900 versucht den unermesslichen Schatz an künstlerischem Schaffen in und an Häusern im Grossraum Zürich, Graubünden und Oberitalien durch Kunstführungen, Kulturreisen, Ausstellungen, Publikationen (Berichterstattungen, Kunst-Kalender, Kunstkarten, Kunstführer) einem interessierten Publikum zugänglich zu machen.


Bei Interesse an den Veranstaltungen (z.B. Vereins- oder Geschäftsausflug) ist Ihre Anfrage (> Email) herzlich willkommen.

(A) RFERAT MIT BILDERN
Diashow / Präsentation 30-50 Minuten zu diversen möglichen Themen:
- Die Wiederentdeckung eines italienischen Meisters: Antonio De Gradas Leben und Werk
- Als Zürich zur Grossstadt wurde (Zürich unter Alfred Escher)
- Die Geschichte der Dekorationsmalerei
- Die Vier Tageszeiten: Eine kunsthistorische Reise von der griechischen Mythologie bis zur
  Jugendstilfassade von Antonio De Grada (1906) in Zürich.
- Eine Reise in die Belle Epoque: Vom Historismus und Symbolismus zum Jugendstil

- Die italienischen Immigranten in Zürich um 1900

- weitere auf Wunsch...
> Führung optional mit Apéro (spanische Köstlichkeiten von Juan Costa)

(B) STADTFÜHRUNG
Kunstführungen in Zürich (Halbtagesprogramm à 3-5 Stunden) mit den Schwerpunkten:
- Häuserzeile Bleicherweg 37-45, Liceo Artistico, Villa Patumbah und Parkanlage, Altstadt, Historisches Stadtmodell, Landesmuseum, Paradeplatz, Quaianlage / Bellevue, etc.
- Optional mit Apéro, Mittag- oder Abendessen  (z.B. Spanische Köstlichkeiten im Juan Costa)

(C) KULTURREISE
Exkursionen von 1-7 Tagen im Grossraum Zürich / Engadin / Lombardei unter dem Motto „Kunst - Kultur - Kulinarik“. Die Reise wird den Bedürfnissen und Wünschen der Teilnehmenden angepasst.




AGENDA / BISHERIGE VERANSTALTUNGEN (AUSWAHL):


25.4.2012: KUNSTFÜHRUNG: ZEITREISE DURCH ZÜRICH. Wir pilgern in die Kunstmetropolen ferne Länder und wissen oft besser Bescheid über kulturelle Highlights, also die dortigen Einheimischen. Aber ist es umgekehrt nicht auch so? Was wissen wir über die Limmatstadt, die auch „Bankenstadt“, „Bildungshochburg“, „Verkehrsdrehscheibe der Schweiz“, respektive gemäss aktuellem Slogan durch Zürich Tourismus „World Class. Swiss Made“ genannt wird? Anhand unseres Zielobjekts - das historische Stadtmodell Zürichs - werden wir uns mit dem Kunsthistoriker Marc Philip Seidel auf Zeitreise begeben. Die Kulturführung zeigt die Relikte der jungen modernen Geschichte Zürichs und beantwortet Fragen über soziokulturelle, wirtschaftliche und politische Aspekte. Rundgang mit anschliessendem Apéro im Dani H. (Müllerstrasse, Nähe Stauffacher).

Organisation: DER SPIELRAUM und DE GRADA RESEARCH
Treffpunkt: 25.4.2012, um 18 Uhr hinter dem Cabaret Voltaire (Platz), Spiegelgasse, Zürich. Dauer ca 1 Std.
Anschliessend Apéro ca. 19:45-21:30, Bar Daniel H., Müllerstrasse 51

26.11.2011 KUNSTFÜHRUNG (dt.):
„Zurigo in Italiano“ Die Jugendstilfassade der „Vier Tageszeiten“ am Bleicherweg 45 und der künstlerische Schmuck des Liceo Artistico im Enge-Quartier. Mit Marc Philip Seidel, lic. phil., Kunsthistoriker. / L‘architettura dell‘epoca pioneristica a Zurigo. Due esempi dell‘ iinizio 900.
- Teilnehmerzahl: Max. 18 Personen.

- Treffpunkt: Liceo Artistico, Parkring 30, Zürich (Nähe Bahnhof Enge, Trams 13 / 7 / 6), 14:00 Uhr
- Bitte um Anmeldung bis 22. Nov.: Tel. 044 202 80 40 (Sekretariat des Liceo Artistico).

21.11.2011 CONFERENZA (it./dt.):
„Zurigo in Italiano“: Eine Künstlerfamilie zwischen Zürich und Mailand. Die sozio-kulturellen und politischen Tätigkeiten der De Gradas im Kontext der italienischen Kolonie Zürichs. / Una famiglia di artisti italiani fra Zurigo e Milano. L‘attività socio-culturale e politica dei De Grada nell‘ambito della comunità italiana di Zurigo. Conferenza (it./dt.) con Tindaro Gatani, studioso dei rapporti italo-svizzeri e Marc Philip Seidel, lic. phil., storico d‘arte.
- Organisation: ALA - Amici del Liceo Artistico. Eintritt frei. Beginn:
18:30 h

05.07.2011 STADTFÜHRUNG „ZEITREISE DURCH ZÜRICH“

In Zusammenarbeit mit „Der Spielraum“. Route: Landesmuseum - Bahnhofstrasse - Paradeplatz - Chachelihuus (Bleicherweg) - Liceo Artistico - Hürlimann Areal.


23.06.2011 „KURBÄDER UM 1900 (BAD RAGAZ / BAD PFÄFERS - ST. MORITZ - BORMIO), 14 Uhr
Ein Vortrag mit Lichtbildern über die Bäderkultur von der Antike bis heute von lic. phil. Marc Philip Seidel.

Senioren-Nachmittag, Kirchgemeindehaus Bad Ragaz (SG).


03.-05.06.2011 „AUF ANTONIO DE GRADAS SPUREN“

Eine Kulturreise ins Veltlin mit 2 Übernachtungen in Bormio. Die Route führt uns im klimatisierten und bequemen ReiseCar von Zürich über Zernez ins Kloster Müstair. Weiter gehts über das Naturparadies des Umbrailpasses nach Bormio. Der zweite Tag widmen wir der Geschichte, Kunst und Kulinarik inkl. Weindegustation beim Palazzo Salis (Tirano) des Veltlins. Der dritte Tag ist reich mit Erlebnissen gefüllt und führt uns über das Puschlav nach St. Moritz (Segantini-Museum) und S-Chanf über die Lenzerheide zurück nach Zürich.

Organisation: De Grada Research. Reiseleitung: lic. phil. Marc Philip Seidel und Prof. Dr. J. Jürgen Seidel.

12.01.2009: Zürichs Aufstieg zur Metropole. Fachreferat mit Bildern zum 75. Jahr-Jubiläum der 2. Eingemeindung im Jahr 1934. Quartierzmorge im Ref. Kirchenzentrum Leimbach.

03.-25.10.2008 AUSSTELLUNG ZUM 150 JAHR-JUBILÄUM VON ANTONIO DE GRADA
Ausstellung über Antonio De Grada‘s Leben und Wirken in Zürich. Mit Originalwerken, dokumentarischen Illustrationen und einführenden Texten. Download Pressetext (.pdf) / Berichterstattung in La Rivista (.pdf).

07.11.2008: REFERAT (IT.): „RAPPORTE ITALO-SVIZZERI FRA 1800 E 1900“

„Rapporte italo-svizzeri fra 1800 e 1900“ Visita della esposizione su Antonio De Grada in relazione con il programma „Zurigo in Italiano“. Conferenza con Tindaro Gatani, ricercatore ed autore / Fachreferat über die schweizer-italienischen Beziehungen zwischen 1800 und 1900. Besuch der Ausstellung über Antonio De Grada unter dem Programm „Zurigo in Italiano“ mit anschliessendem Apéro. Es spricht Tindaro Gatani, Historiker und Autor. Beginn: 18:30 Uhr, Ausstellung in den Räumlichkeiten von Swiss Art Ventures, Thurwiesenstrasse 7, 8037 Zürich.

25.10.2008 FINNISSAGE DER AUSSTELLUNG „150 JAHRE ANTONIO DE GRADA“
- Kurzreferat von Peter Fässler, Architekt, über die Sanierung der Villa Maria, Zürich-Enge

- Kurzreferat von Prof. J. Jürgen Seidel über Die Deckenmalerei (Villa Patumbah) der Siegesgöttin Nike
- Der Kurator Marc Philip Seidel führt durch die Ausstellung.
Ausstellung in den Räumlichkeiten von Swiss Art Ventures, Thurwiesenstrasse 7, 8037 Zürich.
18:30 Uhr. Beginn 19:00 Uhr. Apéro.

03.10.2008 VERNISSAGE DER AUSSTELLUNG

- Einleitende Grussworte von Prof. Emilio Speciale, Präsident Società Dante Alighieri Zurigo
- Referat „Das künstlerische Schaffen von Clement Heaton (1861-1941) im Vergleich mit Antonio De Grada“ von André Page, Restaurator der Schweiz. Nationalbibliothek
- Der Kurator Marc Philip Seidel führt durch die Ausstellung
- Musikalische Untermalung des Abends: Marco Lava und Elina Grenacher (Gitarre), Preisträger des Schweizerischen Jugendmusikwettbewerbs
- Das Apéro Riche wirde offeriert von Juan Costa

02.10.2008 PRE-VERNISSAGE DER AUSSTELLUNG (GESCHLOSSENE VERANSTALTUNG)

Begrüssung durch den ital. Generalkonsul Min. Plen. Giovanni Veltroni, und Dott. ssa. Susi Sguaitamatti, Ehrenpräsidentin Società Dante Alighieri Zurigo.
- Der Kurator Marc Philip Seidel führt durch die Ausstellung
- Musikalische Untermalung des Abends: Alexander Zimoglyadov (Querflöte), Preisträger des Kiwanis Kammermusikwettbewerbs 2006
- Das Apéro Riche wirde offeriert von Juan Costa


Ausstellung und Jubiläumsprogramm unter dem Patronat des Consolato Generale d'Italia Zurigo

In Zusammenarbeit mit dem Istituto Italiano di Cultura in Zurigo.
Mit freundlicher Unterstützung der
Ernst + Olga Gubler-Hablützel Stiftung

Ein Forschungsprojekt an den Universitäten Zürich und Mailand.

Herzlichen Dank für die Unterstützung an: Denkmalpflege des Kantons Zürich, Società Dante Alighieri,

Pro Raetia, Grütli Stiftung, Liceo Artistico, Haus der Farbe und an weitere hier nicht genannte Personen.


>
Bei Fragen und weiteren Produktwünschen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung: info@degrada.ch




KUNST-REISE INS VELTLIN (ZÜRICH - ZERNEZ - BORMIO - ST. MORITZ)

FÜHRUNG DURCH DIE AUSSTELLUNG „150 JAHRE ANTONIO DE GRADA*

KUNST-FÜHRUNG DURCH ZÜRICH
AUF ZEITREISE: DIE STADTENTWICKLUNG VON DEN RÖMERN BIS HEUTE / BESUCH DES HISTORISCHEN STADTMODELLS MIT ANSCHLIESSENDER FÜHRUNG DURCH DIE ALTSTADT UND APÉRO